Heilpraktikerin Susanne Sahlée
   Heilpraktikerin  Susanne Sahlée

Reizdarm mit Hypnose behandeln

Das Reizdarm - Syndrom kann mit einer Hypnose behandelt werden, die sich auf den Darm konzentiert, aber auch die Ich-Stärkung mit integriert. Das Reizdarmsyndrom ist durch einen typischen Symptomenkomplex - Bauchschmerzen einhergehend mit Stuhlunregelmässigkeiten über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten definiert. Krankhafte Veränderungen im Magen-Darm-Trakt liegen nicht vor. Somit zählt das Reizdarmsyndrom zu den psychosomatischen Erkrankungen, weil viele Betroffene gleichzeitig auch Depressive - / Angst- und Panikstörungen aufweisen oder dauerhaft belastenden sowie stressigen Siuationen und Unständen ausgesetzt sind. Das RDS gehört zu den häufigsten Beschwerdebildern im internistisch-gastroenterologischen Bereich und oft versagt eine symptomorientierte medikamentöse Therapie, so dass der Betroffene weiterhin erhebliche Einschränkungen in seiner Lebensweise erfährt. 

Da es verschiedene Schweregrade der Erkrankung gibt, ist auch der Behandlungsumfang sehr variabel und bewegt sich zwischen 5-10 hypnotherapeutischen Sitzungen. Hierbei sollten die ersten 4 Sitzungen im wöchentlichen Abstand erfolgen und die darauffolgenden im 2-wöchigem Abstand.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Sahlée

Anrufen

E-Mail

Anfahrt